Die Brüder (1976)

Der Film erzählt den Aufstieg und Fall dreier Generationen, 1963-1976, aus Mariensiel-Heidelberg. Landarzt Dr. Fachmin, Spross einer alteingesessenen Familie, hat wieder geheiratet. Nach der Geburt eines Sohnes begegnen sich die ungleichen Brüder mit einer unversöhnlichen Mischung aus Haß und Liebe. Die Agonie eines Mannes, der die Frau, die er liebt, nicht besitzen kann. Die Eifersucht eines Sohnes, der seine Mutter vor dem Eindringling schützen will, um sie für sich zu behalten. Kombiniert mit anderen psychologischen Verwicklungen innerhalb dieses Clans, führt die Geschichte zu dem Punkt, an dem die Mutter das Opfer eines von ihrem eifersüchtigen Sohn geplanten, für den Bruder bestimmten Anschlages wird, der sie für den Rest ihres Lebens zeichnet.

Besetzung

Klaus Löwitsch, Doris Kunstmann, Erika Pluhar, George Wilson, Peter Sattmann, Christian Bzik

Stab

Regie
Wolf Gremm

Drehbuch
Wolf Gremm

Kamera
Jost Vacano

Schnitt
Siegrun Jäger

Musik
Guido und Maurizio de Angelis

Szenenbild
Willy Kley, Rolf Kaden, Bernhard Frey

Produzent
Regina Ziegler

Infos

Genre
Feature Film

Format
35 mm

Länge
95 min.

Auszeichnugen
Prädikat "wertvoll"

© 2018 Wolf Gremm